Organisationsentwicklung für Hochschulen – Das sind meine Schwerpunkte für Sie als WissenschaftlerInnen und Führungskräfte in der Hochschulverwaltung


Was mich an Hochschulen besonders fasziniert und motiviert: Wo geforscht, gelehrt und ausgebildet wird, existieren Organisationsformen, die in ihrem Zusammenspiel und in ihrer jeweiligen inneren Funktionsweise einzigartig sind. In Hochschulen treffen Kulturen und Strukturen des Öffentlichen Dienstes auf höchst wettbewerbsorientierte Bereiche der Wissenschaft. Ein Zusammenspiel, das alle Abteilungen, vor allem die Schnittstellen zwischen Verwaltung und Wissenschaft und natürlich WissenschaftlerInnen wie Verwaltungspersonal gleichermaßen betrifft. Es erfordert von allen ein hohes Maß an Umsicht und Aufmerksamkeit für die systembedingten Besonderheiten.
Mit meiner Erfahrung, die ich in den letzten Jahren als Beraterin und Coach an großen deutschen Hochschulen und Universitäten gewonnen habe, unterstütze ich Sie gerne in der Gestaltung dieser Spannungsfelder.

Hochschulen unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht von Wirtschaftsunternehmen, und doch gibt es Möglichkeiten, das Beste aus beiden Welten miteinander zu verbinden. Das ist mein Ziel: Gutes nicht neu erfinden, sondern verändert integrieren. Damit die Zusammenarbeit aller Bereiche besser funktioniert und alle profitieren.


Und das sind meine Schwerpunkte innerhalb der Organisationsentwicklung für Sie als WissenschaftlerInnen und Führungskräfte in der Hochschulverwaltung

Organisationsentwicklung Eckel – Warum sich die Zusammenarbeit lohnt

25 Jahre Praxiserfahrung


Nach Tätigkeiten im operativen Geschäft verschiedener Branchen habe ich mich auf Organisations- und Personalentwicklung spezialisiert. In meiner zwölfjährigen Beratungserfahrung habe ich den Schwerpunkt auf Veränderungsmanagement gelegt.
Meine akademische Ausbildung war als Grundlage und Ergänzung auf diesem Weg überaus hilfreich und unterstützt den raschen Wechsel zwischen verschiedenen Systemen und ihren Realitäten.

Ihre Organisation begleite ich vorausschauend, planvoll und mit einem klaren Blick auf das Relevante.

Ihre Vorteile


  • Individuelle Entwicklung von Lösungen für Ihren Verantwortungsbereich
  • Erfahrung mit administrativen Arbeitskulturen und wissenschaftlichem Denken und Handeln
  • Kurze Abstimmungswege durch direkte Kommunikation

Das sagen Ihre HochschulkollegInnen über die Zusammenarbeit mit mir


  • Eine Professorin an einer Hochschule sagt zu Ihrer Teilnahme an einem Tandem-Coaching:

    "Das Coaching mit meiner Kollegin im Tandem hat mir persönlich gleich auf mehreren Eben weitergeholfen. Ich konnte Arbeitsvorgänge und Strukturen erkennen und benennen lernen. Das war besonders interessant, diese Vorgänge im Tandem zu erarbeiten, weil die Sicht auf die Lage gleich multiperspektivisch angelegt war. In dieser Art von Dialog war es sehr viel effektiver, Ströme und Blockaden in dem Arbeitsfeld zu erkennen und gleich auch zu erkennen, welche Ziele sinnvoll sind, sich wahrscheinlich umsetzen lassen und welche nicht. Neben der Arbeit an den übergeordneten Prozessen, Fragen und Veränderungswünschen konnten wir meiner Meinung nach so ganz nebenbei auch die Zusammenarbeit miteinander besprechen, z.B. Loben, Besprechen und konstruktiv-kritisches Befragen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten herausarbeiten und unser Team im Team stärken. Die formulierten Ziele sind nun Ziele, an denen sich zwei Personen orientieren, sich im Arbeitsalltag daran auch gegenseitig erinnern können und einander Hinweise bei Entscheidungsfindungen im Hinblick auf die im Coaching erarbeiteten Ziele geben. Sprich, die Umsetzung des Erarbeiteten scheint mir leichter in diesem Format zu sein, als wenn ich das Coaching ganz allein gemacht hätte."

  • Eine wissenschaftliche Führungskraft in einer Hochschule sagt:

    "Energiegeladen und gut gelaunt erscheint Frau Dr. Eckel zu unseren gemeinsamen üblicherweise mehrstündigen Treffen an meinem Arbeitsplatz. Das ist meine präferierte Form der Zusammenarbeit als Führungskraft im wissenschaftlichen Bereich, sie bietet auch andere an. Wir besprechen konzentriert aktuelle Themen, die mich gerade beschäftigen. Kommt etwas Neues auf den Tisch, weil es gerade brandaktuell in meinem Arbeitsumfeld zum Thema wurde, zeigen sich ihre Flexibilität und ihre fundierten Kenntnisse. Auch dazu erhalte ich aus dem Stehgreif wichtige Hilfestellungen. Gemeinsam Verantwortungsbereiche sortieren, Klarheit darüber zu bekommen, wo Verantwortung wirklich hingehört, um sie zu übernehmen oder auch mal dort zu lassen, wo sie stattdessen hingehört, das empfinde ich als sehr stärkend. Genauso wie ihre Anregungen, Strukturelemente dort einzuziehen, wo alles im Fluss ist, für meine Führungsrolle wichtig waren. Passende Elemente schaffen Orientierung, ohne dass ich mich in ständig abzuändernden Detailplanungen verlieren muss. In den gemeinsamen Beratungsterminen mit Frau Eckel wird viel visualisiert – auf Papier, am Tisch oder auf großen Flipcharts. Das kommt meinem Lernstil entgegen und schafft Klarheit und Überblick."

Ich bin gern für Sie da – Schicken Sie mir einfach Ihre Nachricht.
Ihre